SCHÖN DURCH DEN SOMMER

Egal ob Haut oder Haar – sobald die Temperaturen steigen, steigt auch das Pflegebedürfnis unseres Körpers. Die Talgdrüsen der Haut machen Überstunden – auf der anderen Seite ist das Durstgefühl der Haut kaum zu bremsen. Das Haar lässt sich bei hochsommerlichen Temperaturen oft schwer bändigen, denn auch die Haare haben ihren eigenen Kopf. Die gute Nachricht ist: Der Sommer kann kommen – dank “cooler” Tipps kann man die heißen Temperaturen genießen und die Seele einfach baumeln lassen.

Heiße Sommertemperaturen lassen die Haut nicht kalt und trocknen sie aus

Die Haut strotzt der heißen Jahreszeit oft mit roten Flecken oder Pünktchen, Hitzestauungen und Glanz durch gesteigerte Talgproduktion. Um dieser überschüssigen Talgproduktion etwas entgegenzuwirken, sollte die Haut morgens und abends gründlich gereinigt werden. Ein Waschgel mit Zink wirkt mattierend, kühles Gesichtswasser erfrischt den Teint. Die Pflegeprodukte sollten stets sanft und pH-neutral sein. Aggressive Reinigungsprodukte führen zum Nachfetten der Haut. Einmal pro Woche sollte ein Peeling angewendet werden, um überschüssige Hautschüppchen zu entfernen. Häufigere Peelings regen allerdings die Talgproduktion zusätzlich an und sind daher bei fettiger Haut kontraproduktiv. Wichtig ist es, reichlich Flüssigkeit von innen (viel trinken) und außen (Feuchtigkeitslotions) zuzuführen: das lässt die Haut strahlen und gibt ihr die Feuchtigkeit zurück, die sie in der Sonne verliert.

Zeigt her Eure Füße

Bevor im Sommer die Füße entblättert und in die Lieblingssandalen gepackt werden ist einiges zu tun. Hornhaut, rissige Fersen und Druckstellen sind keine Schönheitsmerkmale. Fußbäder mit Kräuter-Badeessenzen machen die Haut zart und weich: auch die Nägel können im Anschluss an ein Fußbad leicht in die richtige Form gebracht werden. Eine Papier- oder Kunststofffeile verleiht hier den letzten Schliff. Einer leichten Verhornung der Füße kann mit einem Peeling an den Kragen gegangen werden. Starke Verhornungen sollten mit einem Bimsstein behandelt werden. Wer besonders gepflegte Füße sein eigen nennen möchte, kann mithilfe eines trendigen Sommerlacks frischen Wind auf sein Nagelbett zaubern.

Haare auf die Sonnenseite

Vor allem unser Haar wird in der sommerlichen Jahreszeit stark strapaziert – Wind, UV-Strahlen, Salz- und Chlorwasser sind unserer Haarpracht nicht gerade zuträglich. Doch mit sehr einfachen Mitteln lassen sich auch die Haare erfolgreich schützen und bändigen. Wer gut “behütet” durch den Sommer geht und sein Haar mit einem Sonnenhut, einer Kappe oder einem Tuch schützt, hält ihm die meisten UV-Strahlen vom Leibe. Zusätzliche Pflegeprodukte (z.B. Sprays) mit UV-Filter verleihen dem Haar das letzte Quäntchen Schutz. Heißes Föhnen oder Waschen ist in der heißen Jahreszeit kontraindiziert, da es das Haar austrocknet. Dafür sollten Haarkuren auch mal über Nacht oder während des Strandtages aufgetragen werden: Sie spenden Feuchtigkeit und vitalisieren das Haar.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *