FASHION WEEK BERLIN – 2013 GROSS UND LANG WIE NI

Auch 2013 stand Berlin wieder ganz im Zeichen der Mode: die 12. Berliner Fashion Week präsentierte sich mit unzähligen Tradeshows und Modemessen gewaltig wie noch nie und stellt weiterhin ein Muss für alle Modemacher und Fashionistas dar. Kreative Labels und junge, talentierte Modeschaffende stellten auf der heurigen Fashion Week in Berlin in einem Modezelt am Brandenburger Tor ihre Kollektionen für den kommenden Herbst und Winter vor. So wurden noch vor den nächsten Messen in New York, London und Paris die ersten Trends gesetzt. Berlin fungiert wegweisend in der internationalen Kreativszene.

Einfach nur rot

Am zweiten Tag der Vorführungen sah die Berliner Modewoche rot: die Farbe Rot stand im Vordergrund der Farbpalette. Auch Promis wie Iris Berben verrieten in den Interviews, dass Rot nun auch zu ihren Lieblingsfarben zähle. Die Designerin Anja Gockel zeigte interessante Entwürfe in rot-schwarz. Der Designer Kilian Kerner, der das 10-jährige Bestehen seines Labels feierte, führte schmeichelhafte Kreationen in fließend-roten Stoffen vor. Während der Laufsteg-Vorführungen von Blacky Dress durften rote Designerstücke, wie ein tomatenroter Hosenanzug bewundert werden. Auch für den Mann gab es rot zu bestaunen: Hugo Boss, der sein 20-jähriges Bestehen feierte, bestach – unter Beobachtung von Edward Norton und Oskar Preisträgerin Renée Zellweger – mit einem knallroten Business-Anzug.

Öko-Mode – stark im Kommen

Sustainable Design und Eco Fashion sind Wachstumsbereiche im Modemarkt – und so auch in Berlin. Auf der Fashion Week 2013 setzte man auch heuer wieder ein Zeichen für Öko und hohe Umweltstandards. Showfloor Berlin, Ethical Fashion, der Greenshowroom und Scoop präsentierten Mode aus nachwachsenden ökologischen Materialien und bewiesen den Fokus für Fair-Trade-Praktiken im Umgang mit Lieferanten und Geschäftspartnern. Auch Lavera Fashion legte Verantwortungsbewusstsein dar, indem ethisch korrekt produzierte Mode sowie sozialverträglich gefertigte Produkte vorgeführt wurden. Bekannte Gesichter wie Eva Habermann frönten den ökologisch nachhaltig produzierten Fashion-Stücken mit Begeisterung.

Berlin – ein einziger großer Catwalk

Mit seiner jährlichen Fashion Week lockt Berlin alle Modemacher und andere, die in der Modeszene Rang und Namen haben, in die kreative Hauptstadt Deutschlands. Dazu zählen Prominente, Modeinteressierte, Designer, Einkäufer, Journalisten und weitere Medienvertreter, welche sich die Höhepunkte dieser Kreativ-Woche nicht entgehen lassen wollen. Auch rundherum etablieren sich Jahr für Jahr zusätzliche bedeutende Events, Partys, Messen und Ausstellungen, was die Wichtigkeit der Modewoche noch steigert.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *